Band

Nach einer etwas längeren Pause sind wir nun zurück!

Dark Empire‘, Musik, geprägt von sanften Balladen bis hin zu tanzbaren EBM-Rhythmen. Laut Pressestimmen produziert ‚Dark Empire‘ ‚Electronic-Experimental-Pop’… Wer jedoch genau hinhört, wird ein vielfältiges Spektrum herausfiltern können, in dem neben Synthie-Pop auch andere Einflüsse zu Tage treten. Ein Soundteppich aus Synthesizern bildet den Hintergrund zu Rüdi’s prägnanter Stimme. Es ist kaum zu überhören, dass sämtliche Stücke der Band aus persönlichen Gefühlen und Erfahrungen heraus entstanden sind.

Mittlerweile schufen sie während ihres Bestehens einige Scheiben mit den Namen ‚indescribable‚, ‚ Synthie Syndrom‚, ‚...arE diffErEnt‚, ‚Angst‚, ‚ Vision of Darkness‚, ‚Deja Vue‚ unveröffentlicht die ‚Shizophrenia‚, ‚ Weltmacht und ‚Abrechnung‚. Das jüngste Werk Encounters erschien im Mai  2015.

Nach dem Vorboten mit der Single …und ich tanz im Sommer 2014 schickt sich nun das Trio Dark Empire an, mit dem brandneuen Album Encounters die Herzen der Fans elektronischer Musik weltweit im Sturm zu erobern.

 14 unglaublich fesselnde ElektroTracks zwischen harmonischem Synth- und sphärischem FuturePop überzeugen auf Anhieb ab dem ersten Takt. Dabei finden sich zwischen den Songs sowohl bewegende Balladen wie Angel genauso wieder wie peitschende Clubsongs (… und ich tanz, Dance with me) oder Tracks mit metaphorischem Inhalten wie Against the storm inside, Running out of time.

Fans der ersten Stunde dürften sich auf die lange erwarteten 2015er Remakes von Wo ist dein Gott oder Die Zeit steht still freuen.

Zur Krönung von Encounters hat man mit Intent:Outtake eines der gefragtesten Elektronik-Projekte der letzten Monate als Remixer ins Boot geholt.

Egal ob in Deutsch oder Englisch, Rüdis eindringliche Stimme fesselt und verbindet sich mit den Klangfacetten von Janosch und Tschief zu einem perfekt abgestimmten Soundgerüst, dass selbst den kritischsten Elektronikfan überzeugen dürfte.

Mit MIBASOUND Records (Label) und INVISPECT (Visuals, PR) hat man nun zwei Partner gefunden, mit denen man sich nun noch gezielter darauf konzentriert das musikalische Statement DARK EMPIRE zu verbreiten.

Against the storm ... und volle Kraft voraus! Encounters!

 

Informationen zu den einzelnen Bandmitgliedern gibt es in Kürze..!

de_logo_neu

Geschichte

Gegründet wurde die Band im März 1998. Anfangs bestand ‚Dark Empire‘ aus ‚Hash‘  und ‚Rüdi‘, die ihrer gemeinsamen musikalischen Ausrichtung dann auch einen Namen gaben, um damit einen Hintergrund für ihre Arbeit zu schaffen. Etwa ein halbes Jahr später schlossen sich dann ‚Janosch‘  und ‚Tschief‘ der Gruppe an, womit die Band komplett war.

Weitere Besetzungen:

  • Hash (1998-2003)
  • Fledi (1998-2000)
  • Eggi (2002-2004)
  • Vicane (2005-2007)